HiPP 2 COMBIOTIK Folgemilch: Das halbe Jahr alleine aufpassen kann kommen

-Anzeige*-

Ab Februar werde ich ein halbes Jahr drei Mal die Woche unseren Kleinsten komplett alleine hüten. Bis dahin muss er natürlich auch für den Tag abgestillt werden. Ohne Ersatz nicht leicht, aber dank der HiPP 2 COMBIOTIK Folgemilch möglich. Wir haben die Milch ausprobiert.

Sechs Monate, drei Mal die Woche, einen ganzen Tag auf den Kleinsten (1 Jahr) aufzupassen. Das wird eine Herausforderung. Denn aktuell ist er in der Krabbel- und Entdecker-Phase. Er krabbelt umher, zieht sich an Schränken hoch und will alles haben, was auch Papa hat. Lässt man das Schutzgitter nur einmal ausversehen auf, nutzt er die Gelegenheit und krabbelt in Windeseile aus dem Zimmer heraus.

Mission: Abstillen

Zudem bekommt er noch die Brust. Das heisst bis Februar muss er abgestillt sein. Eine weitere Herausforderung für uns. Und so kam mir die Anfrage gelegen die neue HiPP Folgemilch nach dem Vorbild der Natur auszuprobieren. Dabei wurde Seitens HiPP darauf geachtet, dass die Milch der Muttermilch sehr nahe kommt und folgendes enthält: 

  • natürliche Milchsäurekulturen
  • Omega 3 (ALA) für die Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen
  • Vitamine A, C und D für das Immunsystem

Wir haben die Milch natürlich direkt nach Erhalt ausprobiert. Ausser Zeit haben wir nichts zu verlieren gehabt. Und das erstaunliche war: er nahm die Milch ziemlich gut an. Angefangen haben wir hier mit der Folgemilch 2 (nach dem 6. Monat) und gehen bald auf die Folgemilch 3 (nach dem 10. Monat) über. 

Verträglichkeit sehr gut

Beschwerden gab es bisher keine. Wir verwenden das Milchpulver sowohl frisch, als auch nach einiger Zeit im Kühlschrank (schon in der Flasche mit Wasser) und dann aufgewärmt.

Bei beiden Zubereitungsvarianten hat der Kleinste keine Probleme mit der Verträglichkeit. Auch Blähungen oder Aufstoßen tritt nicht auf. Ebenfalls treten keine Bauchschmerzen auf – zumindest gibt es kein Gequengel nach dem Verzehr. 

Preislich in Ordnung

Preislich liegt die Milch bei knapp etwa 12-13 Euro pro Packung. Aber das ist vollkommen okay. Das ist zwar teurer als andere Milch, aber in der Nahrung von HiPP steckt auch viel Forschung und wieso mit weniger zufrieden geben? Solange er die Milch gut verträgt sehe ich darin keinerlei Grund auf eine billige Milch zu wechseln. 

Ich würde die Milch auf jeden Fall empfehlen und stehe der Mission auf den Kleinen ein halbes Jahr lang bis zur Kita alleine aufzupassen dank der Milch gelassen gegenüber. Denn dank der HiPP 2 COMBIOTIK Folgemilch muss unser Kleinster nicht auf die Dinge verzichten, die auch in der Muttermilch wären. Natürlich ist die Muttermilch besser, gar keine Frage, aber die kann ich als Papa nicht geben. Und so habe ich hier eine sehr gute, verträgliche Alternative. 

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content



*Dieser Artikel ist kennzeichnungspflichtig, da ich entweder für den Artikel bezahlt wurde oder aber das Produkt, welches ich auch behalten durfte, bekommen habe.
Written by Jochen