Looping – Unser idealer Familienplaner

Über die Westfam 2017 habe ich die App Looping kennengelernt, die für mich den perfekten Familienplaner darstellt. Systemübergreifend zwischen Android und iOS kann ich so mit meiner Frau Termine für die Kinder oder der Familie planen und bestimmt nicht mehr vergessen. 

Während meine Frau die klassische Zettelwirtschaft betreibt, mag ich so viele Zettel überhaupt nicht. Auf der anderen Seite habe ich aber dennoch das Problem mir Termine nicht merken zu können (oder zu wollen). Zu sehr verlasse ich mich auf mein Gegenüber mich an Termien zu erinnern. Dank Facebook muss ich mich auch nicht an Geburtstage erinnern. Und um der Zettelwirtschaft entgegen zu wirken bin ich eigentlich der Westfam dankbar die App Lopping kennengelernt zu haben. Mit dieser App haben wir zu Hause alle Termine im Blick und können uns zu jedem Termin noch Notizen oder Nachrichten schicken. 

looping

Looping ist übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Für mich ein Traum von einem Familienplaner.

Looping ist einfach zu benutzen

Die Handhabung der App ist wirklich einfach. Man legt einen Termin an, entscheidet von wann bis wann dieser geht oder ob es ein ganztägiger Termin ist. Ist der Termin mit nachfolgenden Terminen verbunden kann man auch eine Wiederholung einstellen. Zudem kann man entscheiden wann man an den Termin erinnert werden möchte. Damit der Termin auch beim Gegenüber zu sehen ist kann man noch entscheiden wer den Termin sehen darf. Zudem kann man noch den Ort des Termines und eine Nachricht hinzufügen. Bei dem eintragen des Ortes nutzt Looping direkt Google Maps. Und um beim Thema Google zu bleiben. Man kann auch direkt Termine aus Google in Looping importieren. Auch das klappt einfach und schnell. 

Besonders auf der Westfam entpuppte sich die App als sehr nütlich um die Sessions im Auge zu behalten. Was steht gleich an, wer spricht und worum geht es. Zudem wurde sich via Nachrichten im Vorfeld kennengelernt und abgesprochen. Der Vorteil gegenüber zum Beispiel Whatsapp: Man gibt nicht direkt seine Nummer preis. Whatsapp-Gruppen haben den Nachteil, dass man die Telefonnummer des Gegenüber sieht. Hier kann man ohne diese preis zu geben mit Fremden kommunizieren. Das finde ich super.

Über einen Einladungslink war das beitreten der Gruppe ganz einfach. So kann man es aber auch für die eigenen Gruppen handhaben. Man kann weitere Personen einladen und mit ihnen so die Termine teilen und sich absprechen. Die Einsatzmöglichkeiten gehen also über die Familie hinaus. Egal ob für Fußballmannschaften, Theater-AGs, Vereine, Clubs, Zocker – die App kann einfach auf so vielen Gebieten eingesetzt werden. 

looping

Termine eintragen oder editieren ist ebenso einfach wie dem Gegenüber noch Details über einen integrierten Chat mitzuteilen.

Unser Familienplaner

In meiner Nutzung ist die App nicht einmal abgestürzt oder hat gar Probleme bereitet. Die App ist zuverlässig . Zudem hängt ein junges, deutsches Unternehmen dahinter. Uns als Familie hat die App von Anfang an zugesagt. Ich kann sie wirklich nur empfehlen. 

Ich werde auf jeden Fall versuchen noch weitere Menschen in meinem Umfeld dafür zu begeistern. Damit ich endlich keine Zettelchen mehr sehen muss und ich nie mehr Termine meiner Frau oder Kinder vergesse. 

Die App ist kostenlos und kann hier bezogen werden. 

 

Written by Jochen